Lieblingsprodukt – Leinen-Brotbeutel/Versuchung – heiße Duschen

brotbeutel_3

Ökologisches Lieblingsprodukt

Mein ökologisches Lieblingsprodukt ist ein Leinen-Brotbeutel, angefertigt in liebevoller Handarbeit vom Hofgut Oberfeld in Darmstadt. Immer wenn ich mal Brot kaufe, oder morgens Lust habe frische Brötchen vom Bäcker zu holen, nehme ich meinen Leinen-Brotbeutel mit und bitte nett und höflich darum, mir das Brot oder die Brötchen in das Säckchen zu tun. Entweder schauen die Leute verwirrt , oder sie freuen sich, dass man „wie früher“ seinen Beutel oder Körbchen von Zuhause mitnimmt. Wie auch immer und egal was sie auch denken, am Ende landet das gute Brot im Sack. Und das ist die Hauptsache. Denn nicht nur Plastik-, auch Papiertüten sind nicht optimal. Ich kaufe zwar sowieso fast nur beim Bio-Bäcker ein, dieser wird wie ich annehme, zumindest FSC-Siegel (=bedeutet schlichtweg, dass für jeden gefällten Baum ein neuer Baum gepflanzt wird) Papiertüten haben, jedoch ist doch immernoch die beste und nachhaltigste Variante, wenn man überhaupt keinen Müll produziert, also weder Plastik- noch Papiertüten benutzt, sondern ein Produkt hat, was man immer wieder benutzen kann. So wie diesen Leinenbeutel!

urll

Größte Versuchung

url2

Meine größte Versuchung, also mein größtes Laster, ist leider das lange und vor allem heiße Duschen! Egal ob Sommer oder Winter, für mich symbolisiert das heiße Duschen Geborgenheit, Wärme, Nähe. Wieso sonst sollte man sich so lange unter die warme Dusche stellen, es ist eben wie „eine liebevolle Umarmung“. Man fühlt sich wohl. Wenn da nicht manchmal doch das schlechte Gewissen im Hinterkopf wär. Da ich auch nicht will, dass mir beim Duschen wieder kalt wird, läuft das Wasser auch, wenn ich mir z.B. Shampoo in die Haare mache. So passiert es, dass man letzlich vielleicht 15 – 20 Minuten unter der Dusche steht. Ein enormer Wasserverbrauch bzw. eine -verschwendung!

url5